Rechtsextremismus

Von Kultur Punkt

So erfolgreich die extreme Rechte, so überschaubar ist die kritische Rechtsextremismusforschung. Vor dem Hintergrund von Vereinzelung und geringer Institutionalisierung legt die seit 2011 bestehende Wiener »Forschungsgruppe Ideologien und Politiken der Ungleichheit« mit diesem Sammelband eine Bestandsaufnahme vor und gibt Impulse für weitere notwendige Arbeiten.

Die Beiträge behandeln eine breite Themenpalette – von der Kritik an der Mainstream-Forschung und ihrem begrifflichen Instrumentarium bis hin zu gängigen Auslassungen (wie Sexismus und Antifeminismus), von zentralen Akteur/innen der extremen Rechten bis hin zu einschlägigen Feindbildern, von der Kritik des Verfassungsschutzes bis hin zur kritisch-solidarischen Reflexion von Gegenaktivitäten anhand der Proteste gegen den Wiener WKR- bzw. Akademikerball. Abgerundet wird der Band von einer Chronologie rezenter rechtsextremer Vorfälle.
Der Band ist Auftakt zu einer Reihe kritischer Auseinandersetzungen mit Ideologien und Politiken der Ungleichheit.

Fazit
Dem achtköpfigen AutorInnenteam der Forschungsgruppe ‚Ideologien und Politiken der Ungleichheit (Wien)‘ ist es mit dem Diskursbuch „Rechtsextremismus“ Entwicklungen und Analysen auf umfassende Weise gelungen die Struktur der extremen Rechten eingehend zu beleuchten. Dabei stellt sich heraus, das ‚der österreichische Verfassungsschutz und Rechtsextremismus ein Teil des Problems (Falter)‘ ist, was gleichermassen ein deutsches Problem darstellt, wie es die zehnjährige Verdunkelung und Verschleppung durch Behörden von Fakten in Deutschland der Fall ‚Zschäpe ( Mordtrio gemeinsam mit Böhnhardt + und Mundlos + (1) zeigt.
Es werden neben den AkteurInnen der recbten Szene deren Ideologien (Schweigendes Verschworensein und Hass gegen Obdachlose und Bettler) reflektiert, zusammen mit der antifaschistischen Praxis. So gesteht das Team ein, dass es bis heute um eine ‚unvollständige Chronik des Rechtsextremismus‘ geht, die weiter geführt werden muss. Das hoffen wir und können dem Team zu ihren profunden  Wahrnehmungen und Rückblicken ein grosses Lob zusprechen.

(1) http://de.wikipedia.org/wiki/Beate_Zsch%C3%A4pe

Kommentare deaktiviert für Rechtsextremismus

Eingeordnet unter Uncategorized

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.