Follow Friday

Bernhard Weidinger

Wie einige bemerkt haben, habe ich meinen Twitter-Account (@bweidin) nach einer Phase der Abstinenz ganz deaktiviert. Weil manche fragten: ich wurde weder gesperrt, noch bedroht, noch gemobbt (das passiert weißen Herren Doktoren unter einer gewissen Relevanzschwelle, die sich lieber mit Nazis anlegen als mit Väterrechtlern oder Gamergatern, ja generell nicht so leicht), noch hab ich mich „mit DÖW-Kohle in die Karibik abgesetzt“ (good one), noch hab ich vor, den Account wiederzubeleben. Ausschlaggebend waren eigene Beobachtungen und Beobachtungen anderer, was ich mit Twitter mache – und was Twitter mit mir. Auf dieser Basis habe ich beschlossen, den Ego-Account einzustellen und mich stattdessen auf die Mitgestaltung der Twitter-Auftritte meiner Arbeit (DÖW) und der Forschungsgruppe Ideologien und Politiken der Ungleichheit (FIPU) zu konzentrieren. Alles, was wichtig ist, kann auch da raus.

Zum Abschied hier mein ultimatives #ff – die 25 Must-follow-Accounts aus meiner Sicht. Mit schwerem Österreich-Bias, thematischer Schlagseite in Richtung Rechtsextremismus, vielen unfairen Auslassungen (bitte um Nachsicht, @porrporr & Co.!) und pragmatischer Aussparung von Twitter-A-Prominenz wie @NinaHoraczek und @corinnamilborn, der in Österreich eh schon alles folgt, was halbwegs bei Sinnen ist. Hier also von A wie ana nym bis Z wie zeroconf…

ana nym (@ana_nym): Äußerst unterhaltsame Tweets zwischen hoch- und irgendwie-eh-auch-politisch. At her best bei lakonischen Einlassungen zu Critical Whiteness. Allerdings unter dringendem Linksradikalismusverdacht [wie manch andere*r auf dieser Liste auch, Disclaimer entfällt im Weiteren].
Andrea Stangl (@andrangl): Historikerin, parlamentarische Mitarbeiterin bei den Grünen und in puncto Zeitgeschichte und extreme Rechte top beschlagen.
Brigitte (@denkwerkstatt): Lesenswerte Beiträge u.a. für die www.anschlaege.at und kluge Betrachtungen zu allerlei Politischem aus feministischer Perspektive.
Brigitte Bailer (@BrigitteBailer): Historikerin, ehemalige wissenschaftliche Leiterin des DÖW und Pionierin der Rechtsextremismusforschung in Österreich. Recht neu auf Twitter und (deshalb?) ärgstens underfollowed.
Cas Mudde (@CasMudde): Internationale Koryphäe zu Rechtspopulismus/-extremismus an der University of Georgia mit vielen spannenden Einsichten in europäische und US-Politik.
ChereLouise (@ChereLouise): Französisch-, deutsch- und englischsprachige Tweets und Links zu so manchem Politzeugs, das sonst leicht verpasst wird.
ChickLit (@litchicks): Die feministische, nein: DIE Buchhandlung in Wien überhaupt, mit Top-Beratung und regelmäßigen interessanten Veranstaltungen (chicklit.at). Physisch in der Kleeblattgasse 7 (1010) angesiedelt.
Dokumentationsarchiv (@doew_at): Arbeitsstätte. Viel original content zur extremen Rechten in Österreich, plus Veranstaltungshinweise aus den Bereichen Zeitgeschichte und Gedenkpolitik.
FIPU (@fipu_at): Forschungsgruppe Ideologien und Politiken der Ungleichheit (Blog: fipu.at). Macht schöne Bücher, schöne Workshops/Vorträge – und schöne Tweets, v.a. zum Rechtsextremismus in Österreich.
Gospa Sommer (@gospa_sommer): Kenntnisreiche Beobachtungen zu den Politiken der Kinder-/Jugendliteratur und der Mode, zu Literatur im allgemeinen, Feminismus, Schule, Sprachen- und Volksgruppenpolitik, Minderheitenrechten und Politik überhaupt. [Anm.: Account inzwischen eingestellt.]
Gregor (@Der_Gregor): Sehr witzig. Nicht der einzige, aber ein hinreichender Grund, ihm  zu folgen.
ihf (@ihf_a): Einsichten zu Rechtsextremismus, Prävention, Sozialarbeit u.a. – oft hochfrequent, immer eloquent.
Kathrin Gloe (@kaethe_gloe): Co-Autorin von -> Natascha Strobl mit Expertise im Bereich Rechtsextremismus, vor allem hinsichtlich dessen „neurechter“ Manifestationen.
kukarina (@kukarina): Feministisch, antirassistisch, undogmatisch, brillant.
kapturak (@kapturak): Beobachtungen zur extremen Rechten in Mittelosteuropa mit Schwerpunkt Polen und Tschechien. Content, der es zu selten in deutschsprachige Timelines schafft.
Lisa Mayr (@lisa_mayr): Ressortleiterin beim STANDARD (Wissen und Gesellschaft). Lieblingsjournalistin, hands down.
Magdalena Miedl (@mmiedl): Politisch hellwache Filmjournalistin, Gourmande/Gourmette und Lebenskünstlerin mit feinem Witz.
Matthias Falter (@mat_fal): FIPU-Kollege, Politikwissenschafter mit luziden Tweets zu Rechtsextremismus, Zeitgeschichte, österreichischer und US-Politik.
Merz (@MenschMerz): Twittert viel und ebenso nerdig wie hellsichtig über Rechtsextremismus, insbesondere „Identitäre“ und deutsch-österreichische Vernetzungen.
Natascha Strobl (@rabid_glow): Politikwissenschafterin, Buchautorin und Aktivistin, die auf Twitter und ihrem Blog (schmetterlingssammlung.net/) ihr umfangreiches Wissen und lesenswerte Analysen über die extreme Rechte teilt und der folgen muss, wer immer über ihre befremdlichen Fußballaffinitäten hinwegsehen kann.
Sarah Leah de Lange (@SLdeLange): Populismusforscherin aus den Niederlanden, Tweets (mostly English) zum Gegenstand mit Blick weit über Wilders und die PVV hinaus.
stopptdierechten.at (@stopptrechte): Der Account zu jenem Blog, der am lückenlosesten, gut informiert und hintergründig über rechtsextreme Umtriebe in Österreich berichtet, und seit einiger Zeit seine Twitter-Aktivität erfreulich erhöht hat.
tanja malle (@scharlatanja): Urheberin hervorragend recherchierter Ö1-Beiträge u.a. zu Osteuropa, Rechtsextremismus und Zeitgeschichte.
vassili (@c_vassili): Kernkompetenz Nazis, Daten/Privacy und unterhaltsame Disses.
zeroconf (@zeroconf): Ihre Bio („still ♥ing queer-feminism! ★ smash fascism! ★ fight racism! ★ no border! no nation! ★“) ist Programm.

Zur Startseite

Kommentare deaktiviert für Follow Friday

Eingeordnet unter Uncategorized

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.