Aktuelles

[Pinned] Zweiter FIPU-Band out!

Das Buch ist in gut sortierten Buchhandlungen erhältlich und kann bei allen Buchpräsentationen direkt bei FIPU erstanden werden. Ankündigung und Inhaltsverzeichnis siehe hier.

______________________

„Training gegen Stammtischparolen reicht nicht“

Interview mit Eva Grigori (FIPU) zum neuen FIPU-Buch – über Rechtsextremismus, Prävention und soziale Arbeit. Lesen…

______________________

Ehre, Freiheit, Vatermord – Die Burschenschaft Hysteria

erschienen auf vice.com/alps

von Verena Bogner

Das Internet Magazin Vice hat für eine Reportage über die Burschenschaft Hysteria u.a. Fipu Mitglied Judith Goetz interviewt. Weiterlesen

______________________

„Drogenfreier Volkskörper“

erschienen in progress 2/16

von Judith Goetz

Rechtsextreme Drogenpolitiken, rechtsextremer Drogenkonsum.

Wenngleich FPÖ-Politiker_innen sich tagesaktuell immer wieder zu drogenpolitischen Themen positionieren, bleibt die Thematik im Parteiprogramm der FPÖ jedoch weitgehend ausgespart. Anders verhält es sich bei der Nationaldemokratischen Partei Deutschlands (NPD), in deren Parteiprogramm Drogenkriminalität „hohe Priorität“ zugeschrieben wird, die „härter zu ahnden“ wäre. Die Alternative für Deutschland (AfD) wiederum fordert „Süchtigen […] im Wege der kontrollierten Abgabe“ Zugang zu Drogen zu ermöglichen und glaubt, damit Kriminalität und „Schwarzmarkt“ bekämpfen zu können. Als gemeinsamer Nenner dieser durchwegs unterschiedlichen Positionen fungieren im rechtsextremen Parteienspektrum vor allem die Ablehnung liberaler Drogenpolitiken sowie die rassistische Aufladung damit verbundener Diskurse. Weiterlesen

_______________________________________________________

Zur „pro-israelischen“ Wende von Teilen der extremen Rechten

Heribert Schiedel über Wandlung und Beharrung im Verhältnis von FPÖ, Neonazis und „Identitären“ zu Israel. Weiterlesen…

____________________________________

„Neue“ Rechte in Österreich

Über Modernisierung, Mimikry und Kontinuitäten im österreichischen Rechtsextremismus – unter besonderer Berücksichtigung aktueller („identitärer“ Erscheinungen. Weiterlesen…

____________________________________

Heim[at]partei

Montage aus den Kindheits-/Jugenderinnerungen der freiheitlichen Spitzenfunktionäre Norbert Hofer und Heinz-Christian Strache. Weiterlesen…

____________________________________

Märtyrer der Meinungsfreiheit? Über die Leerstelle Rassismus in der Causa Böhmermann

Von Julia Edthofer und Carina Klammer

Ein kritscher Beitrag zur aktuellen Debatte um Jan Böhmermanns „Schmähgedicht“ hier.

____________________________________

Rechtsextremismus in Europa – Europäischer Rechtsextremismus

Von Heribert Schiedel

Auch wenn die Rede vom „Erdrutschsieg“ der extremen Rechten (1) übertrieben ist – die Wahlen zum Europäischen Parlament 2014 machten deutlich, wie stark diese mittlerweile in fast allen EU-Staaten ist. In Großbritannien, Dänemark und Frankreich konnten rechtspopulistische und rechtsextreme Parteien die meisten Stimmen auf sich vereinen. Weiterlesen

______________________________________

Dem Rechtsextremismus den Boden entziehen, auf dem er gedeiht, oder: Geschlecht und Politische Bildungsarbeit

von Karin Kuchler

Beitrag zur Präsentation des Bandes Rechtsextremismus – Band 2: Prävention und politische Bildung.

Ausgehend von der Frage, welche Rolle die Kategorie Geschlecht in der politischen Bildungsarbeit spielte, ist zunächst anzumerken dass mancher Leute Meinung nach Geschlecht überhaupt keine Rolle in der politischen Bildungsarbeit spielt. Mechthild Oechsle und Katrin Wettauer haben in ihrem im Jahr 2000 erschienen Sammelband eine solche Haltung als An- und Abstoßpunkt gewählt, indem sie den damaligen Bundesvositzenden der Bundeszentrale für politische Bildung mit folgendem Zitat wiedergeben: „Politische Bildung ist geschlechtsneutral.“ Dies steht nicht nur den gegebenen Geschlechterverhältnissen derer, die im Bereich politische Bildung arbeiten, als contrafaktisch entgegen, sondern auch im Gegensatz zu Debatten über Geschlecht und Vergeschlechtlichung sowohl in der Praxis politischer Bildungsarbeit wie auch in den unterschiedlichen Stammdisziplinen derselben. Weiterlesen

___________________________

Die vergessenen Frauen- KZs von Mauthausen

Von Judith Goetz

erschienen in progress 2/2016

An der Geschichte des ehemaligen Frauen-KZs in Hirtenberg werden die Kehrseiten der zentralistischen Förderstruktur österreichischer Erinnerungskultur und die Marginalisierung der Geschichte von Frauen im hegemonialen Erinnerungsdiskurs deutlich. Weiterlesen

_________________________________________

Retter_innen der Kernfamilie

Von Judith Goetz

Erschienen in progress 2/16

Stärker denn je nehmen Rechtsextreme (staatliche) Gleichstellungspolitiken und sexualpädagogische Maßnahmen ins Visier. Besondere Bedeutung kommt dabei den Debatten rund um vermeintliche „Frühsexualisierung“ zu. Weiterlesen

Ältere Beiträge